Portal zur Vermittlung von Zahnarztpraxen und Kieferorthopädischen Fachpraxen

Datenschutzerklärung

Datenschutzverpflichtung

Grundsätzliche Hinweise

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten hat für den Betreiber dieser Webseite höchste Priorität. Wir verarbeiten Ihre persönlichen Daten, die uns mit Ihrem Einverständnis überlassen werden, streng vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften.  

Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten.

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten. Die Daten werden dadurch erhoben, dass Sie uns diese persönlich mitteilen oder über ein Kontaktformular überlassen. Andere Daten werden automatisch mit dem Besuch unsere Webseite durch unser IT-System aufgenommen. Das sind überwiegend technische Daten, wie Betriebssystem, Internet-Browser oder die Uhrzeit zu der Sie die Webseite aufgerufen haben.

In den weiteren Ausführungen legen wir Ihr Recht auf unentgeltliche Auskunft über Empfänger, Herkunft und Zweck Ihrer personenbezogenen Daten dar und zeigen Ihnen, wie Sie die Löschung oder Sperrung Ihrer Daten wahrnehmen können.

Datenschutzverantwortlicher

Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist im Sinne des Art. 4, Abs. 7 DS-GVO

Herr: Dipl. Ing. Hans H. Hendus

Anschrift: Freiheit 4, 33014 Bad Driburg

Tel.: 05253 9740999, Fax: 05253 9740996, Email:  info@qm-zahnmed.de

verantwortlich.             

Der Verantwortliche für die Datenübertragung weist darauf hin, dass im Internet Sicherheits-lücken entstehen können (z. B. Datenübertragung per Email) und damit ein sicherer Datenschutz vor dem Zugriff unberechtigter Dritter nicht immer möglich ist.

Grundsätzlich steht unsere Webseite allen Mandanten und Besuchern zur Verfügung. Eine Ausschließung oder Einschränkung bestimmter Personen oder Gruppen zu unserer Webseite besteht nicht. Sollten Sie keine bzw. nur eine eigeschränkte Möglichkeit haben unsere Webseite zu nutzen, dann wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen für Datenschutz.

Datenübertragungsrecht

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung wie auch zur Erfüllung unseres Auftrags. Zu diesem Prozess steht Ihnen das Recht zu, Ihre Daten an sich selbst oder an einen Dritten (z. B. Notar, Bank u. dgl.) in einem üblichen, maschinenlesbaren Format von uns zu verlangen. Im Falle einer Datenübertragung an einen Dritten oder einen anderen Verantwortlichen, erfolgt diese Maßnahme soweit es technisch bzw. elektronisch machbar und zumutbar ist.

Recht auf Wiederruf

Datenverarbeitungsabläufe, die sich auf Ihre personenbezogenen Daten beziehen, werden bei uns nur mit Ihrer Einwilligung vorgenommen. Dieses Prozedere schließt ein, das die bereits an uns erteilte Zustimmung von Ihnen jederzeit wiederrufen werden kann. Dies geschieht formlos.  Vom Widerruf unberührt bleibt die Rechtmäßigkeit Ihrer verarbeiteten Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs.

Recht auf Auskunft, Sperrung und Löschung

Gemäß Datenschutzgesetz haben die betroffenen Personen das Recht, Informationen über Ihre übermittelten personenbezogenen und sonstige gespeicherte Daten kostenlos einzuholen bzw. diese jederzeit ändern oder löschen zu lassen. Im Einzelnen stehen den Betroffenen folgende Rechte zu

Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO).

Im Falle der Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts steht Ihnen der Verantwortliche zur Verfügung. Das Recht des Betroffenen auf Information bei der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten umfasst:
Zweck der Verarbeitung
die Kategorien von Empfängern, die mit den personenbezogenen Daten des Betroffenen arbeiten
die Dauer der Speicherung bzw. die Merkmale nach denen die Daten gespeichert werden
die Rechtsgrundlage für die Löschung bzw. Korrektur wie auch die Einschränkungs- oder Widerspruchsmöglichkeiten zur Verarbeitung der Daten durch den Verantwortlichen
ggfs. die Herkunft der personenbezogenen Daten, die nicht von der betroffenen Person selbst erhoben wurden.

Ihr Verlangen auf Auskunft können wir für Sie auf das von Ihnen vorgegebenes Medium über-mitteln. Diesbzgl. Kontaktdaten finden Sie im Impressum. Wir weisen in diesen Zusammenhang daraufhin, dass die von Ihnen verursachten Auslagen grundsätzlich nicht erstattet werden.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO).

Der Betroffene hat das Recht auf Berichtigung und, falls erforderlich, auch auf Vervollständigung seiner personenbezogenen Daten.

Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO).

Gemäß Art. 17, hat die betroffene Person das Recht, dass der Verantwortlichen die personen-bezogenen Daten löscht. Zudem ist der Verantwortliche auch verpflichtet, die personenbezo-genen Daten sofort zu löschen, wenn folgende Gründe vorliegen:
die personenbezogenen Daten sind für den ursprünglichen Zweck, für die sie erhoben wurden,  nicht mehr erforderlich
die betroffene Person widerruft, gemäß Art. 6, Abs. 1 lit. a der DS-GVO seine Einwilligung oder es fehlt an einer Rechtsgrundlage für die Verarbeitung seiner Daten
gemäß Art. 21, Abs. 1 DS-GVO legt die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personengezogenen Daten aus dem Grund ein, dass keine berechtigten Gründe für eine Verarbeitung vorliegen oder es liegt eine unrechtmäßige bzw. gegen das Gesetz verstoßende Verarbeitung der personenbezogenen Daten vor.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO).

In bestimmten Fällen ist die betroffene Person berechtigt, eine Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten zu verlangen. Die setzt voraus, dass
die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird. Das gilt für einen angemessenen Zeitraum, indem der Verantwortliche die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann bzw. in der Lage ist, diese auszubessern oder zu ergänzen
die Verarbeitung unrechtmäßig ist die betroffene Person jedoch die Löschung seiner Daten ablehnt oder eine Einschränkung der Nutzung diesen Daten fordert
der Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt, die betroffene  Person jedoch diese zur Geltendmachung, Auswertung oder zur Verhinderung eines Rechtsanspruch benötigt. Falls die betroffene  Person Widerspruch  gegen die Verarbeitung, gemäß Art. 21, Abs. 1 DS-GVO, bis zu dem Zeitpunkt einlegt, zu dem feststeht, dass die Gründe des Verantwortlichen gegenüber dem Widersprechenden überwiegen.

Recht auf Information (Art. 19 DS-GVO).

Hat der Betroffene gegenüber dem Verantwortlichen eine Berichtigung, gemäß Art. 16 DS-GVO, oder eine Löschung, gemäß Art. 17, Abs. 1 DS-GVO bzw. eine Einschränkung der Verarbeitung, gemäß Art. 18 GS-GVO gefordert, dann hat der Verantwortliche sämtliche Empfänger, gegenüber denen er die personenbezogenen Daten des Betroffenen offengelegt hat, diesen darüber zu informieren. Soweit das Vorgehen nicht möglich oder nur mit relativ hohem Aufwand verbunden sein wird, dann hat der Betroffenen das Recht, von dem Verantwortlichen über die Empfänger seiner personenbezogenen Daten kurzfristig informiert zu werden.

Einspruch gegen Übertragung von Informationsmaterial und Werbe-Mails

Die Nutzung, der im Impressum veröffentlichten Kontaktdaten zur Überlassung von nicht angefordertem Informationsmaterial und / oder Werbemails wird ausdrücklich widersprochen. Der Verantwortliche behält sich rechtliche Maßnahmen für den Fall vor, dass nicht bestellte Werbemails und Informationsmaterial (z. B. Spam-Mails) ihm unaufgefordert zugesandt worden.

Rechtsanspruch wegen Beschwerde bei der zuständigen Landesdatenschutzaufsichtsbehörde

Der Betroffene hat ein Beschwerderecht bei der zuständigen  Landesdatenschutzaufsichtsbehör-de, wenn datenschutzrechtliche Verstöße eingetreten sind. Die Beschwerde ist per Email weiter-zuleiten. Eine Liste der Landesdatenschutzbeauftragten sowie die Kontaktdaten sind dem folgen-den Link zu entnehmen: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.  

Handhabung personenbezogener Daten per Email

Ihre Email-Adresse wird grundsätzlich nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Erfolg die Datenverarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die Ihre Anfrage ausgelöst hat bzw. wenn Sie bereits unser Mandant sind, dann gilt die Rechtsgrundlage, gemäß Art. 6, Abs. 1, lit. f, DS-GVO, zur Durchführung des Vertrags.

Weitere personenbezogene Daten, die über die E-Mail-Informationen hinausgehen, verarbeiten wir nur, wenn Sie dazu einwilligen (Art. 6, Abs. 1, lit. a DS-GVO) bzw. wenn wir ein berechtigtes Interesse haben, gemäß Art. 6, Abs. 1, lit. f DS-GVO, wie z. B. eine Rückantwort, die wir auf Ihre Email hin abgeben.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung per Email zu uns und von uns an Patienten und Interessenten unverschlüsselt erfolgt. Diese Vorgehensweise könnte es unbefugten Dritten ermöglichen personenbezogenen Daten zu übernehmen. In diesem Zusammenhang möchten wir betonen, dass wir Ihnen einen sicheren Übertragungsvorgang gewährleisten.

Datenerfassung und -verarbeitung auf unser Homepage

Zugriffsdaten (Server-Log-Datei)

Der Provider der Webseite erhebt und speichert die Informationen in einer sog. Server-Log-Datei, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. An Zugriffsdaten fallen an:
Name und URL der abgerufenen Datei,
die Seite von der die Datei angefordert wurde,
das Datum und Uhrzeit der Serveranfrage,
die übertragene Datenmenge,
das verwendete Betriebssystem,
Darlegung des Browsertyps und der Browserversion,
IP-Adresse,
HOST-Name des zugreifenden Rechners.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6, Abs. 1 lit. b DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder einer vorvertraglichen Maßnahme ermöglicht.

Durch die Benutzung unserer Webseite erzeugte Daten werden nicht an Google oder andere Drittanbieter weitergegeben.

 Haftungshinweis für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.